News
Schleswig-Holstein verlängert Lizenzen für Anbieter von Online-Casinos
28.03.2019

Am Mittwoch brachte die regierende Koalition in Schleswig-Holstein, zusammen mit dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW), einen Gesetzentwurf im Landtag ein, der eine Verlängerung der ausgegeben Glücksspiel-Lizenzen beinhaltet. Alte Lizenzen behalten somit ihre Gültigkeit, jedoch nur befristet. Neue Lizenzen sollen hingegen nicht verteilt werden.

Im Gegensatz zu 2011, als Schleswig-Holstein bereits einen Alleingang bei der Regulierung von Online-Casinos und Sportwetten einging, stehen diesmal die anderen Bundesländer nicht im Weg. Im Mai soll der Entwurf im Landtag beschlossen werden. Eine ganzheitliche, bundesweite Reform lässt bisher auf sich warten und sollte es zu keiner Einigung kommen, würden Schleswig-Holstein und auch Hessen einen eigenen Weg einschlagen.   

Hans Joachim Grote, Innenminister Schleswig-Holsteins, sieht es als “höchst problematisch, wenn die bisher erfolgreiche Regulierung des Online-Casinospiels bis 2021 unterbrochen werden müsste”. So schafft der eingebrachte Gesetzesentwurf einen Rechtsrahmen für die Übergangszeit. Bisher ausgestellte Genehmigungen behalten Ihre Gültigkeit.

Schleswig-Holstein ist bisher das einzige Bundesland, dass sich mit Expertise in die Diskussion für eine einheitliche Regelung des Online-Casinospiels und Sportwetten einbringen kann. Der Spieler- und Jugendschutz bleibt hierbei der wichtigste Grundpfeiler. Doch auf dem Schwarzmarkt lassen sich derartige Themen einfach nicht durchsetzen, argumentiert Innenminister Grote.

Quelle: https://www.n-tv.de/regionales/hamburg-und-schleswig-holstein/Jamaika-Koalition-bringt-Gluecksspielgesetz-auf-den-Weg-article20933024.html