News
Panel-Diskussion zur richtigen Strategie für den 3. Glücksspiel-Staatsvertrag auf der ICE
06.02.2019

Auf der diesjährigen ICE, der weltweit größten Messe der Glücksspiel-Industrie, die jährlich in London stattfindet, informierten sich auch deutsche Politiker und Vertreter des DVTM über aktuelle Entwicklungen im Online-Glücksspiel. Im Rahmen einer Paneldiskussion zum Thema “Die richtige Strategie für eine große Glücksspielreform im Rahmen des 3. Glücksspiel-Staatsvertrages” wurde sich ausgetauscht, wie eine Reform des Bettertainment-Marktes mit wettbewerbsfähigen und EU-konformen Rahmenbedingungen und mit innovativen, sozialverträglichen Lösungen in Deutschland aussehen kann.

Es wurde angemahnt, dass dem Staat hohe Steuereinnahmen entgehen, wenn es keine zügige und grundlegende Reform des Glücksspielmarkets gibt. Die Regulierung zielt darauf ab, Rechte von Verbrauchern besser zu schützen, Steuereinnahmen zu generieren und seriöse von unseriösen Anbietern zu trennen. Außerdem hat der Staat einen Schutzauftrag und trägt soziale Verantwortung. Negative Begleiterscheinung wie Spiel- und Wettsucht können durch die Schaffung legaler Märkte besser bekämpft werden.

Quelle: https://www.isa-guide.de/isa-messen/articles/190690.html (05.02.2019)