Das Angebot gilt nur für Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Schleswig-Holstein.
News
Gute Aussichten für die Anbieter von Onlinecasinos
25.09.2019

Großbritannien und Dänemark veröffentlichen die Zahlen des Glücksspielsektors - das Online-Glücksspiel steigt, die landbasierten Anbieter schwinden. Und das trotz der strengen Auflagen und dem vehementen Vorgehen der Gesellschaft und Politik gegen die Gefahren des Glücksspiels. Denn in Großbritannien ist das Glücksspiel weitgehend legal - gelten die britischen Inseln doch als guter Boden, auf dem bereits 41% aller Anbieter von Onlinecasinos ihren Hauptsitz haben.

Der Dreijahresbericht der UK Gambling Commission bringt den Erfolg der letzten Jahre nun zu Papier. Insgesamt wurden etwa 16.18 Milliarden € von der Glücksspielbranche erwirtschaftet. Circa 37% davon von Onlinecasinos, deren Anteil am Gewinn somit um 12,8% gestiegen ist. Ein Großteil von 70% der Einnahme von Onlinecasinos lässt sich auf Spielautomaten zurückführen.

Ganze 888 Online-Glücksspiel-Aktivitäten wurden von der UK Gambling Commission lizenziert. Das bedeutet einen Anstieg von 13,8%. Mit dieser Steigerung ist auch einer Erhöhung der freiwilligen Selbstausschlüsse einhergegangen. Die insgesamt 1.435.667 Ausschlüsse aus allen Bereichen der Glücksspielbranche stammen beinahe komplett aus Onlinecasinos (1.382.857). Nur etwa 5% der Spieler sind nach dem Ablauf der Selbstausschlussphase wieder zurückgekehrt.

Mit dem Boom sind auch neue Arbeitsplätze im Glücksspielbereich entstanden, wobei dies ausschließlich für die Onlinecasinos zählt. Auch in Zukunft wird erwartet, dass dieser Wirtschaftszweig weiter anwächst und dass die Anbieter von Onlinecasinos weiterhin nach qualifiziertem Personal suchen werden.

Auch Dänemark erfährt einen vielversprechenden Anstieg des Glücksspielmarktes. Denn das 3. Quartal des Jahres brillierte mit einer Steigerung der Einnahme von 9,7%. Die Einnahmen von Offline-Spielautomaten und landbasierter Glücksspielarten sank jedoch. Somit waren es Onlinecasino-Anbieter, die für den Anstieg verantwortlich waren. Geholfen hat dabei sicherlich die Fußball WM 2018 und der damit einhergehende Aufschwung von 13,5% auf 87,5 Millionen €.

In Sachen Spielerschutz konnte ebenfalls ein erfreulicher Erfolg erzielt werden. Die Zahl der freiwilligen Selbstausschlüsse stieg an. Von den circa 16.000 Spielern, die sich für den freiwilligen Verzicht entschieden, schafften ganze 68% den endgültigen Ausstieg.
Eine ähnliche Entwicklung des Glücksspielmarktes konnte bisher auch in Schweden beobachtet werden, insbesondere aufgrund der Öffnung für internationale Glücksspielanbieter.

Den Anbietern von Onlinecasinos steht also eine profitable Zukunft bevor, während landbasierte Glücksspielarten unter der übermächtigen Konkurrenz langsam an Boden verlieren.

Quelle: 
https://www.casinoonline.de/nachrichten/marktanteil-online-glucksspiel-steigt-19091/