News
CDU Politiker Arp über Chancen und den GlüStV
15.11.2018

Hans-Jörn Arp, seines Zeichens Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Landtag Schleswig-Holstein, steht der Neugestaltung einer ganzheitlichen Regulierung des Glücksspiels für alle Bundesländer positiv zur Seite. Im Gespräch mit dem Unternehmermagazin games & business appelliert Arp an die Länder, sich das schleswig-holsteinische Gesetz als Vorbild zu nehmen und die Neuregulierung des Glücksspielstaatsvertrages an diesem anzulehnen. Aufgrund von Rückenwind aus dem Länderkreis und deren Erkenntnis, eine zukunftsfähige Lösung für die Bereiche Sportwetten und Online-Casinos schaffen zu müssen, stehen die Chancen besser denn je.

Sollten die Bundesländer dennoch keine gemeinsame Lösung finden, wäre ein weiterer Alleingang Schleswig-Holsteins denkbar, erläutert Arp weiter. Seit 2012 gilt das Gesetz zur Neuordnung des Glücksspiels in Schleswig-Holstein, dass sowohl für Online-Casinos als auch für Sportwetten den Markt vollständig öffnete. Im Gegensatz dazu hielt der Bund und die restlichen Länder an dem Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrag fest, indem Online-Casinos weiterhin verboten und Sportwetten nur zum Teil liberalisiert wurden. Auch Schleswig-Holstein trat im Jahr 2013, auf Geheiß der neu gebildeten Regierung, dem Ersten Glücksspielstaatsvertrag bei. Allerdings besitzen die erteilten Lizenzen noch bis 2019 ihre Gültigkeit.

Quelle: https://www.gamesundbusiness.de/news/details/cdu-politiker-erwartet-modernes-gesetz/