Das Angebot gilt nur für Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Schleswig-Holstein.
Branchennews

Länder machen weg für Online-Glücksspiele frei

Durch den grundsätzlich beschlossenen Glücksspielstaatsvertrag werden in Zukunft Glücksspielformen wie Online Casinos und Online Poker in Deutschland legal werden und unter Beobachtung einer neu geformten Glücksspielbehörde stehen. Diese wird aller Wahrscheinlichkeit nach in Sachsen-Anhalt ihren Sitz haben. Nach der Ratifizierung durch die einzelnen Landesparlamente wird der neue Vertrag dann am 01. Juli 2021 in Kraft treten.

All dies ist dem Umstand geschuldet, den Glücksspielmarkt zu regulieren, um Spielsucht zu verhindern und den Schwarzmarkt einzudämmen. Der Spieler- und Jugendschutz steht im Fokus der Neuregulierung, der nach dem Inkrafttreten in den Händen einer neu gegründeten Glücksspielbehörde liegen wird. Nun hat Sachsen-Anhalt den Zuschlag als Standort für diese Behörde bekommen. Experten spekulieren bereits über Halle/Saale als zukünftigen Sitz.

Unter anderem wird diese Behörde Aufsicht über eine Sperrdatei haben, die eine Übersicht über freiwillige oder aufgezwungene Sperrungen von Spielerkonten gibt. Seitens Kritikern wird bereits von einer Vollüberwachung und Bevormundung gesprochen und dass eine Sperrdatei aus Sicht des Datenschutzes bedenklich wäre. Weitere Maßnahme des Spielerschutzes wird ein Einzahlungslimit von 1.000 EUR pro Monat sein.

Dennoch sehen viele Anbieter Chancen, die sich durch die Öffnung des Glücksspielmarktes ergeben, da der regulierte Markt in Deutschland genug Platz bietet, um neue Geschäftsfelder zu entwickeln und das Produktportfolio zu erweitern.

Quelle:
https://rp-online.de/politik/deutschland/ministerpraesidentenkonferenz-laender-machen-weg-fuer-online-gluecksspiele-frei_aid-49525425

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/neue-gluecksspielbehoerde-geht-nach-sachsen-anhalt-16676805.html

Kennen Sie schon diese Spiele?

© 2012-2020 Online Casino